Maschinelle Rückmeldung der Versicherungsnummer

Bei Anmeldungen ohne Versicherungsnummer leiten die Einzugsstellen die vom Rentenversicherungsträger ermittelte und an die Einzugsstelle zurückgemeldete Versicherungsnummer unverzüglich an den Arbeitgeber weiter. Dies erfolgte bisher überwiegend in Papierform. Ab 1. Januar 2010 wird die Rückmeldung der Versicherungsnummer grundsätzlich nur noch in maschineller Form erfolgen. Die Versicherungsnummer wird von der Einzugsstelle mit einer E-Mail an den Absender der Anmeldung (Arbeitgeber, Steuerberater) zurückgemeldet. Dieser gesendete E-Mail ist eine verschlüsselte Datei angehängt, mit der der um Versicherungsnummer ergänzte Datensatz-Meldungen (DSME) übermittelt wird. Die Arbeitgeber sollen in der Lage sein, die verschlüsselten Sozialdaten anzunehmen und entsprechend zu entschlüsseln.

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte ( keine Bewertungen )
Loading...
Artikel wurde bisher 1.595 mal gelesen