E-Bilanz kommt wie geplant

Nach einer gemeinsamen Pressemitteilung des BMF und BMWi vom 30.05.2012 soll die E-Bilanz wie geplant umgesetzt werden. Die E-Bilanz wird mittelstandsfreundlich umgesetzt und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Endbürokratisierung, so in der gemeinsamen Pressemitteilung. Kleine und mittlere Unternehmen müssen nur die im Hauptbuch enthaltenen Bilanzposten elektronisch übermitteln. Die elektronische Übermittlung von E-Bilanzen wird in den allermeisten Fällen erst für Wirtschaftsjahre ab 2013 verpflichtend. Für das Wirtschaftsjahr 2012 steht es den Unternehmen frei, die Bilanz noch auf Papier abzugeben. Der amtliche Datensatz der E-Bilanz wird kontinuierlich evaluiert. Ziel ist, die E-Bilanz den praktischen Anforderungen kontinuierlich anzupassen. In diesem Prozess werden wie bisher auch interessierte Vertreter der Kammer, Verbände und Unternehmen eingebunden.

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte ( keine Bewertungen )
Loading...
Artikel wurde bisher 2.017 mal gelesen